Drei Personen sitzen an einem Tisch und schauen konzentriert in eine Richtung. In der Mitte sitzt unsere Auszubildende Chiara Schwede.

Kommunizieren auf neuen Wegen.

Eine Herausforderung. Viele Lösungen. 

Die Arbeit mit dem Internet ist für die meisten Menschen inzwischen selbstverständlich und so sind Informationen für alle und zu jeder Zeit zugänglich. Damit Menschen mit Behinderung bei der Nutzung des Webs nicht benachteiligt werden, gibt es Barrierefreie Kommunikation.

In Deutschland gibt es rund 1,2 Millionen sehbehinderte und blinde Menschen. Im vorrangig visuellen Medium Internet stehen sie vor einigen Schwierigkeiten, die überwunden werden können. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit die Inhalte vorlesen zu lassen.

Auch die rund 8 Millionen funktionalen Analphabeten profitieren davon und die Barrierefreie Kommunikation kann in Zukunft für sie eine Brücke bilden.

Barrierefreie Kommunikation hilft auch Menschen mit motorischen Einschränkungen und unterstützt sie bei der effizienten Arbeit mit dem Internet.

Besonders die zirka 80 Tausend gehörlosen Menschen haben es im Alltag oft schwer. Inhalte mit Gebärdensprache können einen einfacheren Umgang im Internet ermöglichen.

Kommunikation geht neue Wege.